Bernhard Bentgens

Bernhard BentgensBentgens fühlt in seinen Liedern und Chansons vor, was es heisst, SongReiter in der Zeit der Comedy-Wellness zu sein. Der Dichter des Fischstäbchen-Liedes singt uns das Lebensgefühl des neuen Jahrtausends. Wer es fühlen will, muss ihn hören! Fühl-Spass mit Bentgens.

Bentgens ist ein extrem moderner, innovativer Liederkomponist, der der immer noch als Geheimtipp gehandelt.

www.bentgens.com

Matthias Dörsam

Matthias DörsamMatthias Dörsam ist ein vielfacher Grenzgänger und Grenzverletzer. Bei seinen Wanderungen zwischen
den Stilen, den musikalischen Landschaften und Kontinenten wirkt er jedoch nicht als dilettierender
Tourist, sondern als kompetenter Einheimischer. Er ist in der Lage, gleichwohl ein erdiges, funky
Tenorsaxophon zu spielen mit Flageoletttönen und Überblaseffekten wie ein alter Rhythm‘ n‘ Blues-
Musiker aus Texas, als auch eine gefühlige Klarinette, deren Musik uns mit Traurigkeit erfüllt, und den
Wunsch erweckt, mehr und immer mehr zu hören.
Ute Mocker

Daniel Prandl

Daniel Prandl
„Man sollte auch als Jazzmusiker nicht alles so bedeutungsschwanger nehmen.“ Was er damit meine, frage ich Daniel Prandl. Ob er viele Jazzmusiker kenne, die in den Keller gehen müssten, um zu lachen? „Jazzmusiker sollten noch nicht einmal immer in den Keller gehen, um zu spielen.“
Da ist auch was Wahres dran.
Jörg Heyd

Axel Naumer

Axel Naumer | Foto: Jan Friese
Foto: Jan Friese

Axel Naumer ist seit der Gründung der künstlerische Leiter des Zungenschlag. Er war Mitbegründer und Autor des Heidelberger Kabaretts „Die Stichlinge“ und begann 1983 parallel Sketche für SDR3 zu schreiben. Dort moderierte er die Sendungen „Nonsens & Satire“ und „Leute“ sowie den „Blitzableiter“ und die „Spät-Vorstellung“ bei SDR1. Er produzierte 60 Folgen der Quizreihe „Die Jahrhundertshow mit Harald Schmid“ für SDR1, moderierte elf Folgen der TV-Live-Show „p.e.p.“ sowie die Kabartettreihe  „mund-art“ und das „Grenzenlose Zeltspektaketl“- Festival für 3Sat. 1992 erfand er den „Zungenschlag“ und präsentiert diese Kabarett-Show seither regelmäßig im Theater Heidelberg. Seit 1988 ist er auch als Autor und Moderator beim WDR tätig. Heute produziert Axel Naumer neben ungezählten Radiobeiträgen für die Sender der ARD seit 2007 die satirische MusiKabaretTalk-Show „Schlag auf Schlag“ auf WDR 5 und arbeitet als Autor und Moderator für die NDR Fernsehsendung „Intensiv-Station“ und die WDR5 Sendung „Satire deluxe“. Darüber hinaus konzeptionierte er verschiedene Musik und Kabarett Shows für WDR5, wie „Die Beste Best of Broadway Radioshow“. Er ist Träger des „Kurt-Magnus“-Preises und erhielt außerdem den „Ernst-Schneider“-Preis.

Jean-Michel Räber

Jean-Michel Räber alisa Harry StahlDer in Zürich geborene Schauspieler und Autor Jean-Michel Räber gehört schon seit Anfang an zum Stammteam der Radiobühne. Als Schauspieler schlüpft er gekonnt in verschiedenste Rollen und scheut sich nicht, neben klassischen Rollen auch Möbel, Tiere und Obst darzustellen. Als vielseitiger Autor schreibt er Theaterstücke, Hörspiele fürs Schweizer Radio und regelmäßig die satirischen Radiokrimis und Live-Hörspiele um den Privatermittler Harry Stahl.

Dirik Schilgen

Dirik Schilgen | Foto: Gabriele Schilgen
Foto: Gabriele Schilgen

Schilgen’s stilistische Bandbreite hat sich von der Spielweise des Swing und Modern Jazz genauso weiterentwickelt, wie der frühe Drang zu grooviger Musik des Soul, des Jazzrock und besonders der Lateinamerikanischen Jazz-Varianten. Auch die Offenheit gegenüber experimentellen und stil-übergreifenden Projekten spiegelt sich in seiner Sideman-Tätigkeit.  In seiner Band Dirik Schilgen JazzGrooves finden viele dieser Einflüsse ihren Platz in den eigenen Kompositionen und Arrangements.

Stephan Schmolck

Stephan Schmolck | Foto: © NDR Christian Wyrwa
Foto: © NDR Christian Wyrwa

„Stilistisch geprägt hat mich die “Frankfurter Szene”. Die Musik von Heinz Sauer, Albert Mangelsdorff, Ralph Hübner, Günther Lenz mit denen ich seit Jahren u.a. im „Jazzensemble des Hessischen Rundfunks“ zusammen arbeite, hat mich entscheidend beeinflusst. Gleichermaßen sind die unterschiedlichen Genres der Musik ein Quell der Inspiration für mich. Rockmusiker wie Jimi Hendrix, Cream, der Rap eines Eminem genauso wie eine Björk faszinieren mich ebenso wie die „klassische“ Musik und die des 20.Jahrhunderts.“

Stephan Schmolck

Rosemie Warth

Rosemie WarthEine Kunstfigur  der ganz besonderen Art.

Als herrlich verklemmte Schwäbin präsentiert sie dem Publikum auf unscheinbare Weise ihre „wahren Talente“.

Mit ihrer Mischung aus Begriffsstutzigkeit und schlauer selbstironie führt sie uns tanzend, singend und musizierend, liebevoll zu unseren menschlichen Missgeschicken. Seit Jahren berührt und verzaubert sie mit ihrem herzlichen Wesen Ihr Puplikum.

www.rosemie.de

Nina Wurman

Foto: Gabi Schilgen

Die Sängerin und Geräuschemacherin Nina Wurman gehört seit Anfang an zum Stammteam des Zungenschlag. Sie wurde in Chicago geboren, studierte Kontrabass in Wien und ist seit vielen Jahren Komponistin und musikalische Leiterin an diversen deutschen Theatern.

Für den Zungenschlag singt und komponiert sie und schafft mit Instrumenten und speziellen Gerätschaften eine spannungsvolle Klangkulisse für die witzigen und einmaligen Live-Hörspiele „Harry Stahl“.